Fashiontrends für Männer 2012

Männermode ist einem ständigen Wandel unterworfen – nicht wie altbackene Ansichten immer wieder behaupten, dass Männer ohnehin immer dasselbe tragen würden. Die Männermode untersteht feineren Nuancen als die weibliche Modewelt. Aber gerade dort, wo feine Unterschiede das wahre Modebewusstsein widerspiegeln, muss man voll im Trend liegen.

Kleidung in grauGrau als Trendsetter

Ebenso ergeht es der derzeitigen Trendfarbe. Das klassische Grau wird fast immer unterschätzt oder gar negativ interpretiert. Dabei wird seine kleidsame Wirkung völlig unterschätzt. Grau gibt es in allen Schattierungen und es gibt kaum eine Farbe, die unser Auge so gut differenzieren kann, wie Grau. Die Trendfarbe Grau ist zeitlos und steht fast jedem, so dass jeder sich vom Assecoir bis zum kleidsamen Mantel dieser Farbe annehmen kann. Probieren Sie es aus. Vom klassischen Anzug über die coole Lederjacke bis zum Gürtel findet sich die Farbe derzeit überall wieder.

Grobe Muster und grobe Kleidung ergänzen sich

In der kommenden Saison ist derbes Schuhwerk angesagt, je gröber desto besser. Egal ob Sie mit dem klassischen Knobelbecher aufwarten oder in wetterfesten Bergstiefeln, Hauptsache Sie stehen mit beiden Beinen fest im Leben und zeigen das durch derbes Schuhwerk. Das kann auch gerne durch futuristisch anmutende, leuchtende Schnürsenkel aufgemotzt sein, oder dem Vintage Look folgend abgewetzt oder ein wenig ausgelatscht. Der Mann von Welt, zeigt, dass er nicht zimperlich ist. Mit dem robusten Schuhwerk im Einklang wird im kommenden Jahr derber Strick getragen. Mit einem dicken Faden werden grobe Muster in wärmende grobe Pullis und Strickjacken gestrickt. Strick wird gern ein bis zwei Nummern zu groß getragen. Auch verspielte Muster sind im kommenden Jahr angesagt. Je üppiger desto besser. Das selbe gilt auch für den Schmuck dieser Saison, beeindrucken Sie durch einzigartigen Schmuck, wie dem von www.juwelier-suessenguth.de

Feine HutmodeSchicker Hut

Dazu im Kontrast stehen feine Hüte, die der Mann von Welt im nächsten Jahr weiterhin trägt. In der Hutmode ist in der kommenden Saison alles erlaubt. Camouflage- oder Karolook, Schirmmütze oder feiner Hut. Mit der edlen Kopfbedeckung bezieht der Mann Position und zeigt, dass er Geschmack und Stil hat. Lassen Sie sich in einem Hutladen ausgiebig zu ihrem Typ und die für Sie kleidsamen Modelle beraten. Ein edler Hut ist der Blickfänger 2012.

Frisuren

Genauso wichtig ist aber, was sich unter dem Hut verbirgt. Die Modefrisuren in 2012 bestechen durch klassisches Styling. Nach den großen Hollywoodvorbildern werden die Haare geglättet und gegelt. Dafür sind die Haare vorne etwas länger als Hinten und an den Seiten. Der Nacken und die Seiten müssen dabei stets streng und kurz gehalten werden. Die längeren Haare am Vorderkopf können auch in die Stirn gefönt und trocken frisiert werden. Wichtig ist jedoch immer, dass sie gut gepflegt aussehen. Der Trend 2012 duldet in dieser Hinsicht keine Nachlässigkeit.

 

Wenn Sie weitere Infos benötigen um Ihren Stil zu finden erkundigen Sie sich doch in unserem Style-Guide!

Hinterlasse einen Kommentar